Projekte für 2012

Presse >>

Auf der Mitgliederversammlung am 22.11.2011 in Oschersleben hat die Lokale Aktionsgruppe eine Projektliste für das Jahr 2012 beschlossen. Es wurden die folgenden Projekte beschlossen:

Evgl. Kirchengemeinde Kloster Gröningen  Sanierung der Fassade der Klosterkirche, Straße der Romanik 
Herr von Neumann Alikendorf  Sanierung des Klosterhofes, Ausbau des Herrenhauses 
Förderverein Schloss Ampfurth e.V.  Sicherung der Telegrafenstation, bauliche Sicherung des Burgturmes 
Evgl. Kirchengemeinde Kroppenstedt  Sanierung des Pfarrhauses in Kroppenstedt, Jugendzentrum und Generationentreffpunkt, Sanierung des Daches und des Dachstuhls 
Evgl. Kirchengemeinde Klein Oschersleben  Kirche Klein Oschersleben "Kirche als interkultureller Lernort" Instandsetzung, Sicherung des Gewölbes, Putzarbeiten, Fortführung der Sanierung 
Stadt Oschersleben  Dorfgemeinschaftshaus Hornhausen, Sicherung der Nutzung und Anpassung an den demografischen Wandel 
Stadt Oschersleben  Park Peseckendorf Teichentschlammung, Stauwerk, Wegebau 
Stadt Gröningen OT Krottorf  Ausbau eines Teilstücks des Aller - Harz - Radweges 
Gemeinde Am Großen Bruch  Ausbau eines Teilstücks des Aller - Harz - Radweges bei Wulferstedt 
Evgl. Kirchengemeinde Hornhausen  Sanierung der Kirche St. Stephanus Hornhausen. Kirchenschiff 
Gemeinde Am Großen Bruch  Fassadensanierung am Gemeinschaftshaus Gunsleben, Hauptstraße 28 
Emmeringen Kirche und Kunst e.V.  Kirche Emmeringen Fassade, Dach, Tür Innenputz 
Kath. Kirchengemeinde Groß Alsleben  Fassadensanierung und Freiflächen. Entwicklung des Gemeindezentrums 
Stadt Kroppenstedt  Ausbau der Sackstraße zur Erschließung des historischen Stadtkerns 
Evgl. Kirchengemeinde Kroppenstedt  Sanierung der historischen Orgel 
Schützenverein Krottorf  Sanierung des Vereinshauses in Krottorf und Öffnung für die Gemeinde 
Stadt Gröningen  Gestaltung des Platzes der Begegnungen in Groß Alsleben 

Diese Projekte müssen jetzt bis Mitte Februar beim Management eingereicht werden, damit die Unterlagen geprüft zum 01.März beim Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten eingereicht werden können. Die Antragsteller haben zum Teil schon Unterlagen vorgelegt. Zur Zeit werden diese abgestimmt und qualifiziert, damit ab März schnell mit den Bewilligungen begonnen werden kann. Mit der Vielzahl an Projekten wird es der LAG gut gelingen, ihre Entwicklungsstrategie umzusetzen.

Begegnungszentrum Üplingen


Zugang zum Begegnungszentrum in Üplingen vom
Park. Das Projekt wurde im Herbst 2011 fertiggestellt
und wird jetzt von den Bürgern und Firmen der Ortschaft
genutzt.



Zurück
Sachsen Anhalt Europäische Kommission Ländliche Entwicklung 2007-2013 Landkreis Börde Netzwerk Ländliche Räume